Lars-Erik Meyer, Listenplatz Nr. 3, Gemeinderat Meersburg

Veröffentlicht am 03.04.2019 in Wahlen

Heute möchte wir Euch mit
LARS-ERIK MEYER
einen weiteren Kandidaten für den Gemeinderat in Meersburg vorstellen:
Listenplatz Nr. 3 auf der Liste der SPD Meersburg.

Lars-Erik ist Diplom Maschinenbauingenieur und arbeitet bei einem der großen Automobilzulieferer am Bodensee.
Er ist 33 Jahre alt und junger Familienvater. Zum Töchterchen Felicitas wird sich dieses Jahr weiterer Nachwuchs im Hause Meyer einstellen.
Lars-Erik lebt mit seiner kleinen Familie im Allmendweg; er ist langjähriger Meersburger Bürger und auch seine Frau Franziska stammt direkt aus dem Nachbarort Stetten.

Lars-Erik interessiert sich schon seit geraumer Zeit verstärkt für die Kommunalpolitik und war in den vergangenen Jahren gemeinsam mit seinem Freund Jan Junker (der bei uns auf dem Listenplatz 5 kandidiert; mehr dazu separat)
ein fleißiger Beobachter der Gemeinderatssitzungen. Nun will er selber aktiv werden in der Kommunalpolitik, getreu seinem Motto „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!“. Das passt auch zu ihm, denn er ist schon lange in den Meersburger Vereinen aktiv, allen voran in der Feuerwehr und bei den Burghexen.

Was muss man noch über Lars-Erik wissen?
"Ich bin ehrgeizig und beharrlich. Halte mich für einen guten Zuhörer. Bin Realist aber auch aufgeschlossen und offen für Neues. Bei Themen ist mein Bestreben immer alle Seiten zu erfassen und zu verstehen, auch wenn dies mit kritischen Fragen verbunden ist", sagt er über sich selbst.

Und was liebst du an Meersburg?
"Die Atmosphäre an sonnigen Frühlingstagen, wenn die Tourismussaison noch nicht ganz gestartet ist und Meersburg ganz unter sich ist. Die Mischung aus ländlicher Idylle mit Weinbergen und viel Grün rundherum sowie der Altstadtflair mit den vielen Fachwerkbauten und den engen Gassen machen für mich den Charme der Stadt aus. Aber am allermeisten begeistert mich das ausgeprägte und vielfältige Angebot an Vereinen sowie das Engagement dahinter. "

Wofür wirst Du Dich Lars-Erik als Gemeinderat einsetzen?
"Der Erhalt und die Unterstützung der Vereine und ihre ehrenamtlichen Helfer liegt mir am Herzen.
Die Schaffung von bezahlbaren Wohnraum für junge Familien sowie engagierte Bürger(-innen) ist für mich aus eigener Erfahrung heraus überaus wichtig und zwingend erforderlich. Dabei muss man über den Tellerrand denken und vielleicht auch neue Wege gehen mit verschiedensten Wohnformen wie z.B. Mehrgenerationenhäuser oder „Collaborate Living“. Auch der Ausbau und Verfügbarkeit der kommunalen Kinderbetreuung, Steigerung der Attraktivität von Meersburg für junge Familien (z.B. Ausbau der Ferienbetreuung, Begegnung von Jung- und Alt-Meersburgern,…) liegt mir als junger Familienvater am Herzen."

 
 

Jetzt Mitglied werden