SPD Meersburg

Alexander Dreher, Listenplatz Nr.15 für den Gemeinderat Meersburg

Veröffentlicht am 05.05.2019 in Wahlen

Mit ALEXANDER DREHER stelle ich Euch unseren Kandidat auf Listenplatz Nr. 15 für den Gemeinderat Meersburg vor. „Dretschie“ ist 28 Jahre jung und studiert Bauingenieurwesen im Master-Studiengang. Seine Freizeit verbringt er gerne mit Freunden beim Fußballspielen, Einkehren in der Stadt oder Entspannen am See. Und wenn Zeit bleibt geht’s auf Wandertour im Bregenzer Wald oder zum Joggen an den See.

Was liebst Du an Meersburg?
Aufgewachsen in Riedetsweiler und der Unterstadt ist Meersburg einfach meine Heimat. Besonders gefallen mir die vielen Facetten, die diese Stadt zu bieten hat, wie zum Beispiel den Trubel an der Uferpromenade im Hochsommer, das historische Ambiente in der Oberstadt oder das ruhige, ländliche Umland. Die schönste Jahreszeit in Meersburg ist für mich der Herbst, wenn es etwas ruhiger zugeht und die Altstadt durch den Nebel etwas geheimnisvoller wirkt.

Wofür wirst Du Dich einsetzen?
Als langjähriges Mitglied des TuS Meersburg habe ich selbst erlebt, wie Menschen – egal welchen Alters und Herkunft - miteinander für ein gemeinsames Ziel einstehen und viel erreichen können. Die Förderung und Einbindung der Meersburger Vereine ist mir daher ein zentrales Anliegen, um so das Miteinander und den Zusammenhalt aller hier lebenden Menschen zu stärken.

Ein Großteil meiner Familie ist im Tourismusbereich tätig, ich kenne deshalb die Bedeutung des Fremdenverkehrs für unsere Stadt. Um auch zukünftig Urlauber für Meersburg begeistern zu können, müssen Angebote und Events für jüngere Zielgruppen deutlich ausgebaut werden. Auch die Parkplatz- bzw. Verkehrssituation muss verbessert werden, da diese wesentlich dazu beitragen, ob man einen Besuch in Meersburg als entspannt und empfehlenswert empfindet. Ein Ausbau vorhandener Parkplätze außerhalb des Stadtzentrums und eine engere Anbindung dieser mit dem Stadtbus sowie mit Fahrrad-Leih-Stationen können für Touristen und Einheimische die Verkehrssituation angenehmer gestalten.

Die Chancengleichheit und Gerechtigkeit bei der Bildung ist ein elementarer Baustein für ein funktionierendes und friedliches Gemeinleben. Die Stadt Meersburg muss daher dafür Sorge tragen, dass jedes Kind unabhängig von gesellschaftlicher Herkunft oder finanziellem Hintergrund im Rahmen seiner Fähigkeiten gefördert und gefordert wird. Eine kostenfreie Bildung ab dem Kindergarten, eine umfangreiche Kinderbetreuung und die Unterstützung finanziell schwacher Familien sorgen dafür, dass jedes Kind sein Potential zum eigenen und zum Wohle aller voll ausschöpfen kann.

 

Jetzt Mitglied werden

Kalender

25.04.2024, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr
öffentlich
Stammtisch
Drachenfeuer, Steigstraße 26, Meersburg

Alle Termine